LINE UP-Seminar auf der Burg Schwaneck

Line-UpWir freuen uns sehr über diesen Gastartikel von Matthias Fischer, dem Popularmusikbeauftragten des Bezirk Oberbayern, der vergangenes Wochenende gemeinsam mit dem Bezirksjugendring Oberbayern ein spannendes Seminar für Jugendkultur- & FestivalveranstalterInnen, MusikerInnen sowie ehren- & hauptberufliche MitarbeiterInnen von Jugendzentren bei uns abgehalten hat.

Beim LINE UP Seminar auf der Burg Schwaneck am vergangenen Wochenende konnte man den Profis aus verschiedenen Bereichen der Musikbranche einmal in die Karten schauen. Ideal für Musiker und Veranstalter, die sich fortbilden wollen oder sich einfach nur einen generellen Überblick verschaffen möchten. Die verschiedenen Themenbereiche wurden in Panels unterteilt. Am Samstag und Sonntag fanden tagsüber jeweils vier statt: Online Musikmarketing, Künstlersozialkasse, Booking, Online Präsenzen und Recht, Crowdfunding, Veranstaltungssicherheit, Eventmanagement und natürlich die GEMA.

Das LINE UP Seminar ist Know-how Börse und Kontaktstation. Am Samstag Abend kamen die Teilnehmer im Cafe International auf der Burg Schwaneck zusammen um sich auszutauschen und miteinander zu jammen. Manche Teilnehmer hatten Gitarren, E-Bässe und Cajons mitgebracht. Insgesamt waren auch sechs Sänger und Sängerinnen am Start.

Das Ziel dieser Veranstaltung war, den Teilnehmern einen Impuls zu geben, sich mit Institutionen der Musikbranche auseinanderzusetzen, Anregungen und Tipps herauszufiltern, die auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Die Solidarität im Künstlerbereich fördern, die Musikbranche professionell und allumfassend sehen und den Gedanken weitertragen, dass kreative Arbeit nicht nur einen ideologischen Wert hat, waren keine Programmpunkte des Seminars. Das war der Stoff, aus dem viele Diskussionen und Gespräche zwischen Teilnehmern, Dozenten und Veranstaltern bestanden.

Das LINE UP Seminar wird auch im nächsten Jahr wieder auf der Burg Schwaneck stattfinden. Ein Ort, der unkonventioneller nicht sein könnte für dieses Seminar.  Die  Altehrwürdigkeit schwerer Festungsmauern außen und eine modern ausgestattete Jugendherberge innen zogen die Teilnehmer und Dozenten in den Bann. Vielleicht ist sie auch deshalb als Veranstaltungsort ideal geeignet.

Text: Matthias Fischer, Popularmusikbeauftragter des Bezirk Oberbayern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *