Tipps für Weihnachten: In der Weihnachtsbäckerei

Weihnachtsbaeckerei

Der erste Advent steht vor der Tür und gleichzeitig mit der Adventszeit beginnt bei uns Zuhause auch die Plätzchenzeit.  Und was gibt es Schöneres in der Weihnachtszeit, als einen vollgefüllten Plätzchenteller mit vielen verschiedenen Sorten? Damit ihr auf euren Plätzchentellern auch viel Auswahl habt, haben wir schon einmal ein paar Plätzchenrezepte getestet und stellen sie euch hier vor.

Heiß begehrt sind bei uns Zuhause immer Vanillekipferl, deshalb gibt es ein Rezept für super leckere Vanillekipferl  und dann noch eins für Schokomakronen, da die beiden Rezepte super zusammenpassen.  Denn für die Vanillekipferl braucht man nur das Eigelb und für die Schokomakronen nur das Eiweiß.

VanillekipferlBildleiste Weihnachten

Zutaten:
250 g Weizenmehl
1 Msp. Backpulver
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
125 g gemahlene Mandeln
3 Eigelb (2 Eiweiß für die Schokomakronen  aufheben)
200 g Butter

Zum Wenden:
70 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker

Zubereitung:
1. Mehl mit Backpulver, Zucker,  Vanillezucker und den gemahlenen Mandeln mischen. In die Mitte eine kleine Mulde drücken.
2. Eier trennen und das Eigelb in die Mulde zu den anderen Zutaten geben.  (2 Eiweiß evtl. für die Schokomakronen aufheben)
3. Butter in kleinen Flöckchen darauf verteilen und schnell zu einem Knetteig verarbeiten. Anschließend evtl. kurz kühl stellen.
4. Dann kleine Hörnchen formen und auf mit Backpapier ausgelegte  Backbleche legen.
5. Bei 180° (Umluft 160°) ca. 10 min. backen.
6. Zucker und Vanillezucker zum Wenden mischen und die noch heißen Kipferl  in der Zuckermischung wenden.

Schokomakronen

Zutaten:
100g Zartbitterschokolade
1TL Kakaopulver
100 g gehäutete gemahlene mandeln
2 Eiweiß
1 Prise Salz
100g Puderzucker
Ca. 35 Oblaten (40mm)
Außen kross, innen zart: Und wer reinbeißt, schmeckt einen wundervollen Mix aus Mandeln, Kakao und Zartbitterschokolade

Schritt 1:
Den Backofen auf 150 vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Die Schokolade am besten mit der Küchenmaschine rasch fein reiben, damit sie nicht schmilzt (oder mit der Küchenreiber, dann die Schokolade vorher kühlen). Mit Kakaopulver und Mandeln vermischen.

Schritt 2:
Die Eiweiße und das Salz mit den Quirlen der Küchenmaschine steigschlagen. Dann nach und nach den Puderzucker dazugeben und alles zu einer dickschaumigen Baisermasse aufschlagen. Die Mandelmischung vorsichtig unter die Baisermasse heben.

Schritt3:
Nach und nach mit zwei Teelöffeln die Makronenmasse auf den Oblaten verteilen und die Makronen auf die Bleche setzen.

Schritt 4:
Die bleche nacheinander in den Ofen (Mitte) schieben und die Plätzchen 13-15 Min. Backen, bis sie außen knusprig sind und innen noch einen weichen, feuchten Kern haben. Auf einen Kuchengitter auskühlen lassen.

Guten Appetit!

(Katya und Anna Maria vom Bildungsteam der Burg Schwaneck)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *