Kompaktkurs für angehende Jugendleiter_innen

Auch dieses Jahr hatten Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahre in den Osterferien die Möglichkeit, sich bei einem Kompaktkurs in einer Woche zum Jugendleiter, bzw. zur Jugendleiterin ausbilden zu lassen. Der Kurs erfüllt die Standards des Bayerischen Jugendrings und berechtigt die Teilnehmenden bei erfolgreichem Abschluss und in Verbindung mit einem Erste-Hilfe-Kurs dazu, die Jugendleiter_innen-Card (Juleica) zu beantragen.

Juleica-Schulung2

Die Jugendlichen kamen aus allen möglichen „Ecken“ der Jugendarbeit. Da gab es Ministrantinnen, Pfadfinder, „Jugendtreff-ler“ und viele mehr. Am Samstagmittag trafen wir uns um am Bahnhof, um gemeinsam ins Ferien- und Bildungszentrum Siegsdorf zu fahren, wo das einwöchige Seminar stattfand.

Nach einer Kennenlernphase mit Steckbriefen, Spielen und Organisatorischem ging es am Abend auch schon los mit dem ersten thematischen Input. Diese Inputs fanden vormittags und abends statt und behandelten Themen wie z.B. Jugendschutz, Kommunikation, Prävention sexualisierter Gewalt und Gruppenphasen. Die Teilnehmenden wurden außerdem darin geschult, wie man sich gut präsentiert, Übungen anleitet oder Feedback gibt. Die Jugendlichen waren in ihrem Engagement kaum zu bremsen und wollten immer noch mehr und genaueres wissen, was dazu führte, dass wir teils bis spät abends diskutierten und fachsimpelten.

Nachmittags lag dann die Leitung bei den Teilnehmer_innen. Die Gruppe wurde in zwei Kleingruppen unterteilt und jede bekam den Auftrag, das letzte Nachmittags- bzw. Abendprogramm zu gestalten. Die Kleingruppen trafen sich immer nachmittags und planten gemeinsam ihre Aktion, wobei jeden Tag drei andere Jugendlichen die Leitung der Gruppe übernahmen, während sich die Referentinnen im Hintergrund hielten und die sogenannte Projektphase ausschließlich von außen beobachteten. Am letzten Tag war es dann soweit: Die Nachmittagsgruppe entführte uns mit einer Geschichte auf einen fiktiven Rummel, auf welchem die Teilnehmer_innen Spiele verschiedenster Art meistern mussten. Und auch die Abendgruppe sorgte mit einem Postenlauf für Spannung in den nächtlichen Stunden. Vom Mathequiz bis zum Besuch der Kegelbahn war auch hier für eine Menge Abwechslung gesorgt.

Juleica Schulung

Wir bedanken uns für euren Einsatz und die gemeinsame Zeit und wünschen euch viel Erfolg und vor allem viel Freude bei eurer Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen.

Für alle Interessierten: In diesem Jahr findet noch ein zweiter Kompaktkurs zum/zur Jugendleiter_in statt: 29. Oktober bis 4. November 2016. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.burgschwaneck.de.

(Text: Sarah Zielonka, FH-Praktikantin im Bildungszentrum Burg Schwaneck)

Ein Kommentar zu “Kompaktkurs für angehende Jugendleiter_innen

  1. Tanja HUller-Kröplin sagt:

    Tolle Bilder, tolle Stimmung, super Kurs! Großen Dank an die Leitung, ihr habt das super hinbekommen und danke an die Gruppe, ihr habt wunderbar mitgemacht! Viel Spaß bei all euren Aktionen in der Jugendarbeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *