Shakespeare, Osterhasen, Zauberer und Trommler

In den Osterferien 2016 war im Ferienprogramm des Bildungszentrum Burg Schwaneck viel geboten: 30 Jugendliche eroberten bei „Fack Ju Shakespeare“ die Metropole London für sich, andere brachten bei der Ferienfreizeit „Harry Potter in der Theaterschule“ ihr selbst entwickeltes Theaterstück auf die Bühne oder hatten das Glück, selbst Schafe zu hüten. Kreativität war bei der Osterhasen-Bastelwerkstatt gefragt, ebenso beim Cajon-Baukurs mit anschließender Tonstudioaufnahme.

Fack Ju Shakespeare – London mal anders

Bereits am letzten Schultag ging es für 30 Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahren auf nach London. Die verschiedensten Ecken Londons wurden in den folgenden Tagen entdeckt: bei einer Film- oder Musiktour, bei der Jack the Ripper-Tour und der abendlichen Fahrt mit dem London Eye. Neben dem Besuch von Madame Tussauds oder dem London Dungeon war die Food Tour auf dem Camden Market ein Highlight.

London16

 

Harry Potter in der Theaterschule

Harry Potter mit Rollator zusammen auf der Couch mit Lord Voldemort vor dem Kamin. Gemeinsam erzählen sie von ihren aufregenden Abenteuern und schwelgen in den Erinnerungen an die Zeit als sie noch jung waren. Eine einzigartige Aufführung mit einer einzigartigen Geschichte, entstanden bei „Harry Potter in der Theaterschule“ und exklusiv auf die Bühne gebracht in der Burg Schwaneck. Die 20 Kinder entwickelten gemeinsam mit Krisztina und Ricarda dieses Stück, bei dem auch Sybill Trelawney nicht fehlen durfte.

HaPo

 

Hands On! Percussion-Woche

Was ist eigentlich eine Cajon? Diese Frage konnten alle Kinder spätestens am Ende des Workshops sofort beantworten, denn sie bauten in der zweiten Ferienwoche ihre eigene Kistentrommel. Diese wird gespielt, in dem man sich auf sie setzt und auf die verschiedenen Seiten trommelt. Da jede Seite anders klingt und eine ‚Snare‘ verbaut ist, ein metallenes Bauteil wie ein Teppich aus Drähten, können verschiedene Spielarten und Klänge produziert werden. Höhepunkt war der Besuch des Tonstudios, in dem die Kinder ihre entwickelten Stücke aufnehmen konnten.

HandsOn

 

Ostercamp for Kids

In der Osterhasen-Bastelwerkstatt konnte dieses Jahr Seife selbst hergestellt werden. Aus alten Zeitschriften wurde ein Osterkörbchen und aus Papier bunte Blumen gebastelt. Auch Spiel und Bewegung kam nicht zu kurz und das Burggelände wurde für verschiedenste Spiele genutzt. Höhepunkt war der Osterbrunch am Donnerstag, bei dem die Kinder nicht nur gemeinsam entschieden was es zu essen gab, sondern auch selbst kochten und backten. Als der Osterhase endlich kam, war das Ostercamp auch schon wieder zu Ende.

Ostercamp

 

Vom Glück, Schafe zu hüten

Auf dem Begegnungshof am Alten Forsthaus in Wörnbrunn wohnen eine kleine Herde Schafe mit Anita als Leitschaf, vier Ziegen mit Bromm als Chef und eine Gruppe bunter Kaninchen. Während der zweiten Osterferienwoche versorgten und pflegen die Kinder die Tiere, während sie beobachteten, was sie zum Leben und zum Glücklichsein brauchen. Die Kinder waren so sensibel und aufmerksam mit den Tieren, dass sogar die sehr scheue Ruth (die helle Ziege) ihre Angst vergaß und den Kontakt suchte! Entspanntes Beisammensein, das alle glücklich macht. www.menschenbrauchentiere.de

Vom Glück Schafe zu hüten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *