Actionbound – die etwas andere Schnitzeljagd

actionbound

 (Quelle: www.actionbound.de)

Egal ob lustige Schnitzeljagd, abenteuerliche Rallye, interessante Stadtführung oder erlebnisreiche Aktion zum Geburtstag – alles ist möglich mit der App Actionbound.

Mit Actionbound können interaktive Schnitzeljagden für mobile Endgeräte entwickelt werden mit unterschiedlichen medialen Elementen wie Bilder, Videos, Maps oder QR-Codes.

Ein sogenannter Bound ist eine interaktive Handy-Rallye durch das eigene (Wohn-,Stadt-) Gebiet. Das Prinzip ist ähnlich wie bei einer klassischen Schnitzeljagd oder bei Geocaching, erweitert durch Medieninhalte, Internet und die Möglichkeit als Spieler_in selbst etwas beizutragen.

Ziel ist es, dass kleine Gruppen verschiedene Orte nacheinander aufsuchen, um dort verschiedene Aufgaben zu bewältigen. Pro Gruppe reicht ein mobiles Endgerät (Tablet oder Smartphone), um Actionbound spielen zu können.

So funktionierts:actionbound_2

Zuerst muss die Actionbound-App auf das Handy geladen werden. Diese App gibt es für Iphone, Ipad und Android. Danach wird ein Account auf der Webseite www.actionbound.de angelegt. Nach der Erstellung eines Accounts können im Editor eigene Bounds für die lokale Örtlichkeiten und Projekte zusammengebaut werden. Ein  Anleitungs-Video ist unter http://pb21.de/2013/08/mobiles-lernen-mit-actionbound/ zu finden.

Die Bound-Aufgaben müssen immer in Abhängigkeit zum Zielort erstellt werden, da diese schon vor dem Erreichen des Zielortes für die Teilnehmenden in der App sichtbar sind. Während der Bound gemacht wird,  ist keine Internetverbindung notwendig, denn die Bound-Inhalte werden beim Start heruntergeladen. Dies gilt für alle Fragen, Aufgaben, etc. sowie für Bilder, die über die Medienbibliothek hochgeladen wurden. Inhalte von externen Servern, wie Bilder oder eingebettete YouTube-Videos, werden allerdings nur geladen, wenn eine Internetverbindung besteht. Die Ergebnisse können nach Rückkehr der Schnitzeljagd hochgeladen werden, um eine Auswertung des Spiels möglich zu machen. In ländlichen Gebieten sind Apps und Tools, die auf eine mobile Internetanbindung angewiesen sind, oft nicht nutzbar, weil das Netz an den Orten einfach nicht die notwendigen Ladegeschwindigkeiten bereitstellt.

Für private Zwecke ist Actionbound kostenlos. Also auf geht´s und den eigenen Actionbound entwickeln. Alle wichtigen Informationen unter www.actionbound.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *